Kosten

Gesetzliche Krankenkassen

Eine ambulante Psychotherapie gehört zum regulären Leistungskatalog aller gesetzlichen Krankenversicherungen. Sie benötigen für ein Erstgespräch nur ihre Versichertenkarte.

 

 

Private Krankenversicherungen, Beihilfestellen und Berufsgenossenschaften

übernehmen in der Regel die Kosten einer Psychotherapie. In manchen Fällen werden die Kosten aufgrund bestimmter Vertragsbedingungen nicht oder nur teilweise übernommen. Bitte nehmen Sie im Vorfeld mit der für Sie zuständigen Stelle Kontakt auf und klären Sie, dass die Behandlungskosten übernommen werden.

 

 

Selbstzahler

benötigen keinerlei Formalitäten. Zwischen Ihnen als Klient und unserer Praxis werden die Vereinbarungen lediglich in einem Behandlungsvertrag geregelt.

Grundlage der Abrechnung unserer Leistungen ist die Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten (GOP). Psychotherapeutische Leistungen sind umsatzsteuerbefreit.

 

 

Soldaten/Soldatinnen

haben einen Anspruch auf unentgeltliche truppenärztliche Versorgung und können für eine psychotherapeutische Behandlung daher eine Überweisung durch ihren Truppenarzt erhalten. Die Kosten für eine Psychotherapie werden vollständig vom Dienstherrn übernommen.